Sanierung 2009/2010


Im Zuge des Konjunkturpakets II wird die Grundschule Wenden energetisch saniert. Es werden in mehreren Bauabschnitten die Fassaden, Dächer und haustechnischen Anlagen ertüchtigt.

Die bauliche Anlage bleibt als solche bestehen. Die vorhandenen unterschiedlichen Materialitäten von Sichtmauerwerk aus Ziegel und Putzflächen werden interpretiert. Die Ziegelflächen werden mit Faserzementplatten verkleidet, die in ihrer Farbigkeit die Töne des vorhandenen Mauerwerks aufnehmen. Die Putzflächen werden mit einem Wärmedämm-Verbundsystem verkleidet. Die vorhandenen Fensterelemente werden durch Holz-Aluminium-Fenster und Fassadenelemente ersetzt. Im Innenraum vermitteln Fensterprofile aus Holz einen warmen Charakter. Die Dächer werden mit Ziegelpfannen neu eingedeckt und durch eine ca. 20 cm dicke Dämmschicht energetisch ertüchtigt. Alle Dachränder werden erweitert.

Zur Nutzung regenerativer Energien wird auf dem Dach der Sporthalle eine thermische Solaranlage installiert (System zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung). Die solar erzeugte Wärme wird in Pufferspeichern gespeichert und über eine Be- und Endladestation dem Heizsystem der Sporthalle zur Verfügung gestellt. Die solar erzeugte Wärme kann über einen Anschluss an das Nahwärmenetz dem gesamten Schulkomplex zur Verfügung gestellt werden.

Im Zuge der gesamten Sanierung wurde darüber hinaus entschieden, die Akustik in allen Klassenräumen zu verbessern. Dafür mussten die Räume teilweise entkernt werden, wodurch alle Versorgungsleitungen (Elektrik, Heizungs- und Wasserversorgung) neu verlegt wurden. Gleichzeitig wird die Schule komplett mit einem Datennetz (Internet-Zugang in allen Klassen- und Gruppenräumen) ausgestattet. Auf dem Stand der neusten Technik und Vorgaben wurde außerdem die gesamte Beleuchtungsanlage ausgetauscht, eine Sicherheitsbeleuchtungsanlage sowie eine elektroakustische Anlage installiert.

Gesamtdauer der Sanierung: Juni 2009 bis August 2010
1. Bauabschnitt: Turnhalle und Nord-Ost-Trakt
2. Bauabschnitt: Verwaltungstrakt
3. Bauabschnitt: Pavillons
4. Bauabschnitt: Eingangsbereich

Mit Beginn der Sommerferien 2009 starteten die Sanierungsarbeiten. Die Turnhalle wird eingerüstet und für die Arbeiten vorbereitet. Die Gerüste und Arbeitszonen sind mittlerweile durch Zäune abgesichert, damit die Kinder während der Pausen nicht in die Gefahrenbereiche gelangen.

Die Halle musste aufwändiger eingerüstet werden, weil sie komplett entkernt wurde. Der Boden wurde komplett abgedeckt. Die Gerüste mussten bis kurz unter die Decke reichen, weil die gesamte Decke erneuert wurde, um ein neues Licht- und Heizsystem zu integrieren. Außerdem wurden die Isolierung und alle Versorgungsleitungen neu installiert.

Für die Schülerinnen und Schüler mussten Ausweichquartiere geschaffen werden, damit der Nord-Ost-Trakt saniert werden konnte. In kürzester Zeit wurden aus mehreren Containereinheiten vier Klassenräume, Flur und Abstellcontainer zu einem Komplex zusammengebaut.

Für die Sanierung der Sanitäranlagen mussten alle Dusch- und Toilettenräume total entkernt werden. Ersetzt werden musste auch das marode Abwassersystem. Die Erneuerung aller Versorgungsleitungen hatte zur Folge, dass die gesamte Schulküche – inzwischen auch schon 50 Jahre alt – der Sanierung zum Opfer fällt.

So sieht ein Klassenraum aus, nachdem die Arbeiten abgeschlossen sind: neue Fenster, neue Schallschutzdecke, neue Beleuchtung, Außenlamellen gegen Sonnenlicht, aufgearbeitetes Parkett, neuer Anstrich.

Sanierung

Aktuelle Termine
27.05.2018 - Klasse! Wir singen
Auftritt aller Klassen in der Volkswagen Arena

30.05.2018 bis 31.05.2018 - Alsteruferturnier
Teilnahme unserer Schach-Schulmannschaft am weltgrößten Schachturnier in Hamburg


Kontakt
Grundschule Wenden
Heideblick 18
38110 Braunschweig

Sekretariat
Lisa Lehmann
Mo, Di, Do, Fr - 7:45 Uhr bis 13:00 Uhr

+49 (0)5307 2279

+49 (0)5307 932964

gs.wenden@braunschweig.de

Hausmeister
Thomas Taake
Mo bis Fr - 7:15 Uhr bis 13:45 Uhr

+49 (0)162 2498061